Donnerstag, 13. Juli 2017

Zeit wird's für eine Charliebag

und auch, mich hier mal wieder zu melden. Lange ist es her, seit dem letzten Post und daran sind nicht unsere neuen Mitbewohner schuld. Mir ist vor ein paar Wochen von heute auf gleich die Festplatte gestorben und zwar so richtig. Ganz und gar Schrott, nix mehr zu machen. Fragt nicht nach der letzten Sicherung, das wäre peinlich.

Ich bin jetzt alle meine Bilder los, die wichtigsten Daten hab ich auf einem USB aber alles andere - futsch.Drum gibts auch keine Fotos von den neuen Mitbewohnern, die sind auch futsch, muss erst neue machen.

Aber etwas Positives gibt es auch, meine Taschennählust ist wieder zurück. Könnte evtl. auch daran liegen, dass ich mir endlich die Bernina-Maschine gekauft habe, mit der ich schon ewig liebäugle. Und die näht und näht und näht - es ist eine helle Freude.

So als Test hab ich mir gleich was richtig Heftiges ausgesucht: dicke Jeans, störrisches Wachstuch, echtes Leder und das alles in Kombination. Hat sie einfach nur lieb und brav gemacht, so ein gutes Mädchen.

Jetzt endlich mal Bilder:






Den Schnitt hab ich frei Schnauze selber erstellt. Ich hab bei meiner Internetrecherche festgestellt, dass den Original-Schnitt eigentlich so gut wie jeder irgendwie abgewandelt hat. Drum hab ich ihn mir gleich selber gebastelt.

Das Innenfutter ist ein stabiles Anker-Wachstuch und weil mir das zu sperrig für eine Reißverschlusstasche erschien, hab ich nur eine Jeanspopotasche mit aufgeplätteter Möwe und einen Schlüsselfinder feingenäht. Das Handy passt perfekt in die Einstecktasche und der Schlüsselfinder macht bei so einer großen Tasche auch wirklich Sinn.



Die Henkel habe ich aus echtem Leder genäht, einfach doppelt zugeschnitten und an der Seite abgesteppt. Damit das Leder nicht so einsam ist, hab ich die Reißverschlusstaschen noch mit kleinen Lederdreiecken verziert und ein paar Plots aus meiner Vorratsbüchse verwendet.



Die Tasche begleitet mich seit Sonntag und ich mag sie sehr. Sie hat genau die richtige Stärke, nicht zu starr und nicht zu labberig, es passt enorm was rein, sie ist leicht, die Lederträger sind bequem usw. usw. usw. ;-) Ich hätte schon unendlich viel Ideen für andere Charlietaschen.





Mit meinem maritimen Jeans-Charlie-Büdel reihe ich mich heute mal wieder ein bei:


PS
Jeder sollte eine Charliebag haben, ehrlich!

Kommentare:

  1. Ist die toll, bin ja nicht so fürs maritime, aber die würde ich so nehmen, klasse. Gratulation zur Bernina. Wegen deiner Festplatte, da es uns vor Drei Jahren so ging, kann ich mitfühlen. Echt übel.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön wieder von dir zu lesen und dann gleich wieder mit so einer tollen Tasche die nach meeeeer schreit ;O)
    Ganz begeisterte Inselgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Eine wunderschöne Meer-Tasche und ich freue mich sehr, von dir zu lesen! Das mit der Festplatte ist weniger schön, da kann ich auch mitfühlen!
    Ganz liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  4. Die Tasche ist super. Wäre perfekt für eine Freundin von mir zum Geburtstag. Würdest du die Tasche
    (mit den Anker-Muster) auch verkaufen?

    AntwortenLöschen
  5. Wieder ein tolles Beispiel Deines Einfallsreichtums! Für mich sind diese "Taschen-Rezepte" auch immer Anstoß für eigene Ideen und Veränderungen, ich habe noch nie eine Tasche genau nach der Originalanleitung genäht. Mit wachsendem Wissen wachsen die Individualisierungswünsche ganz von alleine!
    Inzwischen bin ich beim Thema Patchwork gelandet, seit Jahresanfang läuft das Projekt "6 Köpfe - 12 Blöcke" mit einem riesigen Angebot an Infos und Anleitungen, seitdem ist meine Sammlung an Patchwork-Stoffen und Inch-Linealen drastisch gewachsen... (Vorsicht, Suchtgefahr!)
    Vernähte Grüße aus dem Norden
    Cornelia

    AntwortenLöschen
  6. Schön von dir zu hören...und...die Tasche ist toll. Meerweh kenn ich auch!
    LG, Marion

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin schwer begeistert von Deiner tollen Tasche!!!
    Geniales Teil! Da muss ich mal direkt meine Jeansreste durchforsten!

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Schön geworden! Der Fisch Stoff ist ja klasse :) Und viel Spaß mit deiner neuen Nähmaschine!
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
  9. Was für eine tolle Tasche!!!
    Schön, dass du wieder da bist!
    Liebe Grüsse aus der Schweiz - Zizi

    AntwortenLöschen